Suchen

VPN-Router Fernwartung per WLAN

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Mit den modular aufgebauten VPN-Routern der Serie eWON Flexy von Wachendorff gewinnt der Anwender mehr Flexibilität und daraus folgend Zukunfts- und Investitionssicherheit. Das Konzept der eWON Flexy-Router beruht auf einem grundlegenden Modul mit CPU, SD-Karten-Slot sowie RAM-Speicher.

Firma zum Thema

(Wachendorff )

Bis zu vier Erweiterungskarten mit unterschiedlichsten Funktionen lassen sich auf dem Basismodul platzieren, u.a. Ethernet WAN, serielle Schnittstellen, diverse Mobilfunkstandards, PSTN/Analog-Modem sowie digitale/analoge Ein- und Ausgänge. Somit bietet das Konzept seinen Nutzern eine sehr große Anzahl Variationsmöglichkeiten. Sollten sich die Anforderungen an die Applikation ändern, erfolgt die Anpassung schnell und kostengünstig über die Erweiterungskarten. Neue Protokolle, Schnittstellen und Funktionen sind auch Jahre später nachzurüsten.

Zukunftssichere Fernwartungslösung

Die neue WLAN-Erweiterungskarte bietet einen leistungsstarken und einfachen Zugang zum Internet für industrielle M2M-Anwendungen. Über WLAN-Zugriffspunkte sind Internetverbindungen ohne Beteiligung des Werks- oder Unternehmens-LAN möglich. Mit der WLAN-Technologie ergeben sich für den Nutzer einige Vorteile: Kostenloser Zugriff auf das Internet, hohe Bandbreite, einfache, weil kabellose Bereitstellung und erleichtertes Netzwerk-Sicherheitsmanagement. eWON Flexy bietet mit seinen Router-Funktionen in Verbindung mit dem VPN-Serviceportal Talk2M alle Voraussetzungen für die weltweite Fernwartung, Ferndiagnose und M2M-Datendienste.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42952325)