Sensorik Frühwarnsystem alarmiert vor Tsunami

Redakteur: Dipl. -Ing. Ines Stotz

Dem Tsunami im Indischen Ozean am 26. Dezember 2004 fielen 230.000 Menschen in 14 Ländern zum Opfer und Küstengemeinschaften wurden von bis zu 30 m hohen Wellen überflutet. Nach diesem tragischen Vorfall erstellte die UN das Tsunami-Frühwarnsystem für den Indischen Ozean.

Firma zum Thema

E2S Warnsignale stellen das entscheidende letzte Glied für das Tsunami-Warnsystem auf den Philippinen zur Verfügung.
E2S Warnsignale stellen das entscheidende letzte Glied für das Tsunami-Warnsystem auf den Philippinen zur Verfügung.
(Bild: Misty, CC BY 2.0, flickr.com)

Obwohl die Philippinen nicht direkt von der Katastrophe im Jahr 2004 betroffen waren, haben sie ein ähnliches Frühwarnsystem erstellt. Bereiche an der Westküste der Inseln, die gegenüber der Manila Tiefseerinne zwischen den Philippinen und Vietnam gelegen sind, sind besonders gefährdet. Das Projekt wird von den dicht besiedelten Küstenstädten und anderen Städten in die restliche Region ausgedehnt.

Deutliche Warnsignale

Das System umfasst Sensoren, ein GSM-Datenkommunikationssystem, Datenvisualisierung, lokale Tsunami-Notentscheidungshilfen und die weit verbreiteten lokalen Tsunami-Warnstationen.

Jede solarbetriebene lokale Tsunami-Warnstation arbeitet mit frei programmierbaren Alarmhörnern A121AX Appello mit einer Leistung von 126 dB(A) der Firma E2S Warnsignale, die einen Bereich von je 300 m abdecken können, um die Bevölkerung vor einem bevorstehenden Notfall zu warnen. Drei Einheiten pro Station in einem Winkel von jeweils 120° sorgen dafür, dass die Signale überall gehört werden. Die Einheiten erzeugen Warntöne mit Bandansagen, um sicherzustellen, dass die Warnung unmissverständlich ist. Im Notfall haben die Menschen, die in den betroffenen Küstenregionen leben, ausreichend Zeit, ihre Häuser zu verlassen und die gekennzeichneten Evakuierungswege zu höher gelegenen Gebieten zu benutzen.

Das A121AX kann in einem nichtflüchtigen permanenten Speicher bis zu 2 Minuten (4 x 30 Sekunden) an Benutzernachrichten mit unabhängigen Lautstärkereglern für die 45 integrierten Alarmsignale und die Bandansagen speichern. Es wird mit 24 VDC betrieben und ist umweltfreundlich gemäß NEMA 4/4X/3R/13 und IP66-Standards versiegelt.

(ID:43471188)