Suchen

LTE-Router Industrielle LTE-Router für M2M und IIoT

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Perle Systems führt die industriellen LTE-Router IRG 5000 für M2M und IIoT ein, die für raue und gefährliche Umgebungen in Fabriken, intelligenten Netzen, Pipelines, Bergbau, Smart-City-Infrastrukturen, IP-Kameraüberwachungssystemen sowie Automatisierungs- und Kontrollsystemen entwickelt wurden.

Die LTE-Router IRG5000 halten rauen und gefährlichen Umgebungen stand.
Die LTE-Router IRG5000 halten rauen und gefährlichen Umgebungen stand.
(Bild: Perle Systems)

Sie sind für Stoß- und Vibrationsfestigkeit zertifiziert. Das Gehäuse aus Aluminiumguss zum Schutz vor Staub und Wasser besitzt IP54, das korrosionsbeständige Aluminiumgehäuse IP20.

Robuste Hardware und umfangreiche Konnektivitätsoptionen

Die LTE-Router mit robuster Hardware und umfangreichen Konnektivitätsoptionen sind zertifiziert für den Betrieb in 33 internationalen LTE-Frequenzbereichen und Geschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s Downlink und 150 Mbit/s Uplink.

Ob Industrieausrüstung, Remote-Datenlogger oder Sensorikgeräte zur Verarbeitung von IoT-Daten angeschlossen oder Daten in robusten Outdoor-Umgebungen für Massentransit- und industrielle Anwendungen gesteuert werden sollen, die LTE-Router beschleunigen die Bereitstellung von Hochleistungs-Mobilfunknetzwerken mit sicherer Konnektivität, standortbasierten Diensten und Fernverwaltung, so Perle.

Die LTE-Router sind für den Einsatz in Fabriken, Smart-Grids, Pipelines, Bergbau, Smart-City-Infrastrukturen, IP-Kameraüberwachungssystemen sowie Automatisierungs- und Kontrollsystemen geeignet, zur intelligenten Verwaltung und Überwachung von Remote-Ressourcen, Maschinen und wichtigen Infrastrukturen.
Die LTE-Router sind für den Einsatz in Fabriken, Smart-Grids, Pipelines, Bergbau, Smart-City-Infrastrukturen, IP-Kameraüberwachungssystemen sowie Automatisierungs- und Kontrollsystemen geeignet, zur intelligenten Verwaltung und Überwachung von Remote-Ressourcen, Maschinen und wichtigen Infrastrukturen.
(Bild: Perle Systems)

Die IRG 5000 wurden für den Betrieb mit begrenzten Stromquellen mit einem Stromverbrauch von weniger als 1 Watt im Leerlauf entwickelt und eignen sich für Batterie- und Solaranwendungen. Der Standby-Modus kann zum Schutz von Stromquellen verwendet werden, indem der Stromverbrauch auf weniger als 50 mW gesenkt wird. Dies kann über Zeitschaltuhren, Unterspannungserkennung oder I/O-Geräte ausgelöst werden. IRG 5000 Router funktionieren mit bestehender Strominfrastruktur in 2G/3G -Verwendungen, die zu LTE migrieren, was eine Investition in Ersatzgeräte überflüssig macht.

Nahtlos in Netzwerkstrukturen integrierbar

Mit umfassender Protokollrouting-Unterstützung (RIP, OSPF, BGP-4, IPv4, IPv6, OpenVPN, IPSec VPN und DHCP), integrierter zonenbasierter Firewall, 2-Faktor-Authentifizierung und Remote-Authentifizierung (Radius, Tacacs+) sollen sich die LTE-Router nahtlos in hierarchische oder großmaschige Netzwerkstrukturen integrieren lassen, um den Zugriff auf Geräte im Feld zu steuern und das Innere von Netzwerken vor unbefugtem Zugriff zu schützen.

Merkmale der IRG 5000 LTE-Router:

  • Robustes Gehäuse nach IP54 aus Aluminiumguss zum Schutz vor Staub und Wasser oder korrosionsbeständiges Aluminiumgehäuse nach IP20
  • Stoß- und Vibrationsfestigkeit zertifiziert nach MIL-STD-810G, SAE J1455 und EN 61373
  • Hazloc nach IECEx/IECx, ATEX, und ANSI/ISA Klasse 1 Div 2
  • Betriebstemperaturen von -40 °C bis 70 °C
  • Netzwerkkonnektivität über LTE, WLAN, Ethernet, USB 3.2 und seriell
  • RS232, RS485, Alarmrelais und mehrere Ein- und Ausgänge zum Anschluss von Geräten

(ID:46375951)