PCIe-Netzwerkkarte Netzwerkkarten mit bis zu 10 GBit Ethernet und PoE+

Redakteur: Rebecca Näther

Aprotech hat zwei Netzwerkkarten in sein Portfolio aufgenommen – eine für Machine Vision und Kameraanwendungen und eine für den Einsatz in rauer Umgebung.

Anbieter zum Thema

Mit der 2-Port 10GigE Netzwerkkarte benötigen Kameras, die z.B. für industrielle Machine Vision-, Überwachungs- und Beobachtungs-Anwendungen eingesetzt werden, keine separate Stromversorgung.
Mit der 2-Port 10GigE Netzwerkkarte benötigen Kameras, die z.B. für industrielle Machine Vision-, Überwachungs- und Beobachtungs-Anwendungen eingesetzt werden, keine separate Stromversorgung.
(Bild: Aprotech)

Bei Aprotech in Nürnberg sind nun zwei weitere PCIe-Netzwerkkarten erhältlich. Mit zwei 10-GBit-Ethernet-Ports und Power-over-Ethernet ist die PCIe-Karte 2-Port 10 GigE geeignet für Hochgeschwindigkeitskameras, Machine Vision und leistungsstarke WLAN-Accesspoints. Das zweite Modell verfügt über 4 GBit-PoE-Ports mit M12-Konnektoren für Anwendungen in rauer Umgebung, in Fahrzeugen und der Transportindustrie.

Keine separate Stromversorgung nötig

Die 2-Port 10GigE Netzwerkkarte unterstützt den PoE+Standard entsprechend IEEE 802.3at. Damit können Geräte mit einer Leistungsaufnahme von bis zu 25,5 W pro Port über das LAN-Kabel mit elektrischer Energie versorgt werden. Kameras, die z.B. für industrielle Machine Vision-, Überwachungs- und Beobachtungs-Anwendungen eingesetzt werden, benötigen damit keine separate Stromversorgung. Leistungsstarke WLAN-Accesspoints sollen ebenfalls einfach und ohne zusätzliche Verkabelung installiert werden können. Der Durchsatz von 10 GBit pro Sekunde ist bei Kabellängen von bis zu 100 m möglich.

Die PCIe-Karte mit vier Gbit-Ethernet-Ports ist mit ihren geschraubten Ethernet-Anschlüssen für den Einsatz unter harten Umgebungsbedingungen geeignet.
Die PCIe-Karte mit vier Gbit-Ethernet-Ports ist mit ihren geschraubten Ethernet-Anschlüssen für den Einsatz unter harten Umgebungsbedingungen geeignet.
(Bild: Aprotech)

Netzwerkkarte in bestehende Netzwerke integrieren

Die Netzwerkkarte mit Intel X550-AT2 Ethernet-Controller unterstützt auch den NBASE-T-Standard und ist kompatibel zu bestehenden 1000BASE-T-GbE-Netzwerken. Sie kann damit in bestehende Netzwerke integriert werden. Das Unternehmen bietet die Karte in einer Variante mit und ohne PoE-Funktionalität an.

Netzwerkkarte für die raue Umgebung

Die PCIe-Karte mit 4 Gbit-Ethernet-Ports, die als M12-Konnektoren ausgeführt sind, unterstützt ebenfalls PoE+ für die Stromversorgung der angeschlossenen Geräte. Mit ihren geschraubten Ethernet-Anschlüssen ist sie für den Einsatz unter harten Umgebungsbedingungen, bei starken Vibrationen, Rüttel- und Schüttelbelastungen geeignet, ob in der Industrie oder in Bahnanwendungen, in Fahrzeugen und in der Transportbranche. Die PCIe-Karte mit Intel I350-AM4 Controller ist ab sofort verfügbar.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:46459170)