Time of Flight für Machine Vision

Fünf Designkriterien hochauflösender 3D-ToF-Kameras

5 Faktoren für eine erfolgreiche 3D-ToF-Systementwicklung

Das Whitepaper zeigt unter besonderer Berücksichtigung des optischen Designs auf, welche Aspekte auf Systemebene für Entwickler wichtig sind, um eine zuverlässige 3D-Time-of-Flight-Kameralösung für hochauflösende 3D-Tiefenbilder zu realisieren.

Zahlreiche Machine-Vision-Anwendungen erfordern heutzutage hochauflösende 3D-Tiefenbilder, welche die herkömmliche 2D-Bildgebung ersetzen oder ergänzen sollen. Dabei müssen die 3D-Kameras zuverlässige Tiefeninformationen auch unter schwierigen Bedingungen liefern können, beispielsweise wenn sich mehrere bewegte Objekte in einem Raum befinden. Auch wenn es um das Thema Sicherheit geht und Maschinen in unmittelbarer Nähe von Menschen arbeiten, sind hochpräzise Tiefeninformationen elementar.

Das Whitepaper beleuchtet in Teil 1 die Vorteile von Time-of-Flight(ToF)-Lösungen im Vergleich zu herkömmlichen Bildgebungsverfahren. Besonders wird auf die Continuous-Wave-ToF-Technologie mit CMOS-Sensoren eingegangen, welche eine der leistungsstärksten ToF-Lösungen auf dem Markt darstellt und sich durch hohe Tiefenpräzision auszeichnet.

Zudem wird Systementwicklern ein Leitfaden an die Hand gegeben, welche verschiedenen Aspekte auf Systemebene bei der Entwicklung von hochauflösenden 3D-ToF-Lösungen berücksichtigt werden müssen, wie beispielsweise der Bildsensor, die Stromversorgung, die Beleuchtung und die Tiefenverarbeitung.

In Teil 2 wird das optische Design in den Vordergrund gerückt, ein weiterer wichtiger Faktor zur Entwicklung eines hochpräzisen 3D-ToF-Kamerasystems. Dabei werden Themen wie die Lichtquelle, das Beleuchtungsprofil sowie die Bildgebungslinse behandelt.

Inhalte des  englischsprachigen Whitepapers:

  • Was ist Time of Flight? Grundlagen der ToF-Technologie
  • Wie funktionieren Kameras, welche auf der Continuous-Wave-ToF-Technologie mit CMOS-Sensoren basieren?
  • Welche Vorteile bietet die Technologie im Vergleich zu traditionellen Bildgebungsverfahren für Machine Vision-Anwendungen?
  • Welche anderen Faktoren auf Systemebene gilt es, bei der Entwicklung eines hochauflösenden und leistungsstarken 3D-ToF-Kamerasystems zu berücksichtigen?
  • Was muss speziell beim optischen Design beachtet werden?

Anbieter des Whitepapers

Analog Devices ()

Analog Devices

Otl-Aicher-Str. 60 - 64
80807 München
Deutschland

5 Faktoren für eine erfolgreiche 3D-ToF-Systementwicklung

 

Kostenloses Whitepaper herunterladen