Suchen

Dynamischer Energiespeicher

Kurzzeit-USV für Umrichter in Maschinen und Anlagen

| Redakteur: Reinhard Kluger

Kurzzeitige Netzspannungsunterbrechungen in Maschinen müssen nicht mehr Schrecken. Der DEV überbrückt unterbrechungsfrei, die Fertigung kommt nicht aus dem Takt, die Werkzeuge bleiben heil. Produktionsunternehmen legen bei elektrischer Energie auf zwei Faktoren besonderen Wert: Versorgungssicherheit und günstige Preise.

Firmen zum Thema

Versuchsanlage zur Demonstration der Eigenschaften der Dynamischen Energieversorgung DEV von Koch.
Versuchsanlage zur Demonstration der Eigenschaften der Dynamischen Energieversorgung DEV von Koch.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit der Realisierung des Atomausstiegs wird beides in Frage gestellt. Vom großen Ganzen auf einen einzelnen elektrischen Antrieb oder kombinierte Antriebe herunter gebrochen, stellen schon heute selbst in entwickelten Ländern Netzunterbrechungen eine besondere Herausforderung dar. Mit der Dynamischen Energieversorgung der Michael Koch GmbH für Umrichter und Servoregler können zumindest kurzzeitige Netzunterbrechungen überbrückt und deren Folgen minimiert werden.

Sofortiger Schutz bei Netzausfall

Netzunterbrechungen sind an der Tagesordnung und sorgen in Industriebetrieben für erhöhte Aufwände. Allein in Deutschland gab es in 2011 im Nieder- und Mittelspannungsbereich über 200000 Netzunterbrechungen (Quelle: BNetzA). Die Folgen: Maschinen kommen buchstäblich aus dem Takt, Werkzeuge und Werkstücke können massiv Schaden nehmen, ganze Maschinen werden in einen unkontrollierten Zustand versetzt. Im einfachsten Fall erfordert zumindest der Wiederanlauf einigen Aufwand. Nicht zuletzt kommen die Betriebsdaten durcheinander und sorgen für teils hohen Korrekturaufwand. Eine im Wimpernschlag zur Verfügung stehende zentrale Notstromversorgung für die gesamte Produktion bedeutet kräftige Investitionen. Gezieltes Vorgehen ist deshalb notwendig, um ein Optimum an Kosten zu Nutzen zu gewährleisten.

Zusatzenergie für die Antriebselektronik

Das Gerät mit dem Namen Dynamische Energieversorgung DEV der Michael Koch GmbH fungiert als Kurzzeit-Unterbrechungsfreie Stromversorgung für Antriebsumrichter und Servoregler. Die aktive Kapazitätserweiterung des Gleichstromzwischenkreises der Umrichter hält eine entsprechend der technischen Auslegung festgelegte Energiemenge vor, die dazu dient, bei Netzausfall das Spannungsniveau des Gleichstromzwischenkreises auf einem Niveau zu halten, das die Ausfallzeit ohne Störung überbrückt und/oder die Maschine zum definierten Stillstand bringt. Ziel ist in jedem Fall, dass der Antrieb und alle von ihm versorgten Systeme die Netzunterbrechung entweder gar nicht bemerkt oder zumindest in einen definierten Zustand kommt, von dem aus ein Neustart ohne Aufwand möglich ist. Beides ist abhängig von der zur Verfügung stehenden Energiemenge, die wiederum das Ergebnis des konkreten Applikationsengineerings ist.

Für jeden gängigen Umrichtertyp

Die aktive Kapazitätserweiterung für Gleichstromzwischenkreise DEV der Baugröße 2.0 bringt in seiner Standardausführung eine Speicherkapazität und somit eine Energiemenge von rund zwei Kilojoule mit und eignet sich deshalb für viele Anwendungen in der elektrischen Antriebstechnik. Konstruiert für Umrichter mit Anschlussspannungen zwischen 400 und 460 VAC, die über einen direkten Zwischenkreisanschluss verfügen, ist die Dynamische Energieversorgung mit jedem gängigen Umrichtertyp einsetzbar, ganz gleich ob an Ein- oder Mehrachssystemen, Frequenzumrichter oder Servoregler. „Unsere Dynamische Energieversorgung funktioniert als selbständige Einheit, die für alle Umrichter passt und die sich selbst einstellt. Also: Anschließen, vergessen und im Fall der DEV Nerven und durch die Vermeidung von Folgeschäden viel Geld sparen!“ fasst der geschäftsführende Gesellschafter Michael Koch die Vorteile zusammen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 389648)