Suchen

Antriebstechnik Mit Siemens wird Thailand süßer

| Redakteur: Sariana Kunze

Süß, süßer, Zucker. Keiner will und kann mehr auf ihn verzichten. Auch die Thais lieben es süß. 2014 lag der Pro-Kopf-Konsum von Zucker in Thailand bei 51,3 kg im Jahr. Kein Wunder also, dass die weltgrößte Zuckermühle im thailändischen Nakhon Sawan steht. Dort werden täglich 55.000 t Zuckerrohr verarbeitet. Mit einem neuen Antriebssystem konnte jetzt die Anlageneffizienz um bis zu 30% erhöht werden.

Firmen zum Thema

Im thailändischen Nakhon Sawan, über 200 km nördlich von Bangkok gelegen, wird die weltgrößte Zuckermühle einem Integrated Drive System von Siemens angetrieben.
Im thailändischen Nakhon Sawan, über 200 km nördlich von Bangkok gelegen, wird die weltgrößte Zuckermühle einem Integrated Drive System von Siemens angetrieben.
(Siemens)

Kaset Thai Sugar Mill (KTIS) mit Sitz in Thailand ist die größte Zuckerfabrik der Welt. Gemeinsam mit Allied Tek, einem OEM für Zuckerrohrmühlen, hat Siemens im thailändischen Nakhon Sawan, über 200 km nördlich von Bangkok gelegen, das Antriebssystem der Mühlen mit Integrated Drive System (IDS) und KTIS für die Zukunft ausgestattet.

Bildergalerie

Die traditionelle Antriebstechnik der Zuckerrohrmühle basiert auf Industrieturbinen, die über einen Getriebesatz mit der Mühle verbunden sind. Dieses System wurde nun durch die elektromechanische Lösung als Integrated Drive Systems ersetzt. Dieses besteht aus einem 1,1 MW Antrieb mit einem GH180 Frequenzumrichter, einem 1-PQ4 Motor und dem Planurex 2 Planetengetriebe von Flender für den Hauptförderantrieb. Der Hauptmühlensatz wird durch einen 2,2 MW Frequenzumrichter, Motor und einen Planurex P3NZ40 Getriebesatz von Flender betrieben. Mit dem Einsatz von IDS läuft die Zuckermühle künftig um mehr als 30 Prozent effizienter: Bislang wurde der Dampf aus einem Kraftwerk der Zuckerfabrik für den Antrieb der Mühle in Anspruch genommen. Für die neue Anlage wird er nicht mehr benötigt und kann somit für andere Zwecke genutzt werden – beispielsweise, um Strom zu erzeugen. Das neue Antriebssystem ist zudem kompakter und einfacher in der Handhabung. Außerdem ist die Siemens-Lösung robust, um den harten Anforderungen bei der Zuckerverarbeitung gerecht zu werden.

(ID:43559581)