Suchen

Robotik Nabtesco und Keba entwickeln genauesten Roboter der Welt

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Der Zykloidgetriebespezialist Nabtesco und der Steuerungsexperte Keba bündeln zukünftig ihre Expertise, Erfahrungen und Know-how. Ihr Ziel: Industrieroboter mit der höchsten am Markt verfügbaren Genauigkeit entwickeln.

Firmen zum Thema

Erstmals kooperieren in der Robotik ein Getriebehersteller und ein Steuerungsexperte. Auf dem Bild: Marcus Löw (Geschäftsführer) und Daniel Obladen (Vertriebsleiter) von Nabtesco sowie Harald Dumhart (Produktmanager) und Christian Augdopler (Vice President) von Keba
Erstmals kooperieren in der Robotik ein Getriebehersteller und ein Steuerungsexperte. Auf dem Bild: Marcus Löw (Geschäftsführer) und Daniel Obladen (Vertriebsleiter) von Nabtesco sowie Harald Dumhart (Produktmanager) und Christian Augdopler (Vice President) von Keba
(Bild: Nabtesco Precision Europe GmbH / KEBA AG)

Getriebeeffekte haben einen starken Einfluss auf die Bahngenauigkeit von Robotern – dieser Umstand ist hinlänglich bekannt. Seit vielen Jahren beschäftigen sich Nabtesco sowie Keba daher mit diesem Thema.

Während Nabtesco stetig die Genauigkeit der Getriebe erhöht, verbessert Keba kontinuierlich die Modelle zur Kompensation von Roboterungenauigkeiten in der Software. Allerdings ist es bisher sehrt aufwqenig, die entsprechenden Parameter zu ermitteln. Der Grund ist mangelnde Transparenz.

Die Lösung heißt Zusammenarbeit: Erstmals arbeiten ein Getriebehersteller und ein Automatisierungsexperte gemeinsam an der Vision, den genausten Roboter der Welt zu ermöglichen. Dabei geht es um die gezielte Integration von getriebespezifischen Daten und Charakteristiken – direkt vom Hersteller – in die Robotersteuerung.

Buchtipp

Das Buch Industrieroboter ist ein Handbuch für KMU mit Tipps und Tricks zum Thema Robotereinsatz. Es werden die wichtigsten Grundlagen der Robotertechnik vermittelt und Methoden erläutert, wie bewertet werden kann, ob sich ein Produkt oder Prozess durch Robotereinsatz automatisieren lässt.

Roboter mit der Präzision einer Werkzeugmaschine

Ziel der Kooperation zwischen Nabtesco und Keba ist es, Roboter mit einer Punkt- bzw. Bahngenauigkeit im Hundertstel-Millimeter-Bereich herzustellen. Damit können Roboter-, Maschinen- und Anlagenbauer künftig hochgenaue Handling- und Bearbeitungsaufgaben roboterbasiert mit der Präzision einer Werkzeugmaschine ausführen.

Im Vergleich zu intelligenter Sensorik bietet die softwarebasierte Lösung u.a. folgende Vorteile:

  • Kostenreduktion
  • verringerte Systemkomplexität
  • bessere Datenqualität

Zudem lassen sich nicht alle Daten mit externen Sensoren erfassen. Das trifft beispielsweise auf die Steifigkeit zu – und natürlich die Erfahrungswerte aus der Entwicklung. So führt Nabtesco umfangreiche Tests durch, bevor ein Getriebe auf den Markt kommt und weiß daher genau, wie sich das Getriebe verhält, wenn es verschleißt oder welchen Einfluss Temperatur und Schmierstoff haben. All diese Parameter fließen in die Keba-Steuerung mit ein.

Upgrade für die Robotersteuerung

Die beiden Robotikexperten planen zwei Abstufungen:

  • ein Nabtesco-Add-on mit generalisierten Daten eines bestimmten Getriebemodells
  • ein zusätzliches Upgrade für eine noch höhere Genauigkeit mit den spezifischen Daten der im Endeffekt verbauten Getriebe

Noch befindet sich das Projekt in der Testphase. Eine erste Pionieranwendung wird in Zusammenarbeit mit der Autonox Robotics GmbH realisiert.

(ID:46986841)