Suchen

Elektromotor Sparsame Motoren – Premium-Effizienzklasse IE3

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Effizienter muss nicht automatisch größer sein: Lenze erreicht die Premium-Effizienzklasse IE3 ohne Baugrößensprünge im Vergleich zur Effizienzklasse 2.

Firma zum Thema

Das Bild zeigt den m200-P-Motor. Die IE3-Versionen von Lenze lassen sich aufgrund der unveränderten Achsmaße einfach nachrüsten.
Das Bild zeigt den m200-P-Motor. Die IE3-Versionen von Lenze lassen sich aufgrund der unveränderten Achsmaße einfach nachrüsten.
(Bild: Lenze)

Die neuen Drehstrommotoren m200-P und m500-P von Lenze erreichen die Premium-Effizienzklasse IE3 nach IEC60034-30 ohne Baugrößensprünge im Vergleich zur Effizienzklasse 2. Für den „einfachen“ Netzbetrieb mit fest definierten Drehzahlen werden laut Unternehmen die m200-P-Motoren mit Leistungen von 5,5 bis 45 kW zur Verfügung stehen. Den gleichen Leistungsbereich decken auch die m500-P-Motoren ab. Sie sind optimiert für den Einsatz mit Frequenzumrichtern, lassen sich aber auch direkt am Netz betreiben.

Gleichbleibende Achshöhen erleichtern das Nachrüsten

Gegenüber IE2 sinken laut Lenze bei den beiden neuen Reihen die Energieverluste um bis zu 20 % – und damit analog die Stromkosten. Aus diesem Grund amortisieren sich Investitionen in sparsame Antriebstechnik in den meisten Fällen schon innerhalb der ersten beiden Jahre, zumal Lenze mit GnG und g500 auch noch zwei Getriebebaureihen mit hohem Wirkungsgrad anbietet. Damit der frühzeitige Umstieg von IE2- auf IE3 Motoren einfach wird, sind Konstruktionsänderungen durch die gleichbleibende Achshöhe meist nicht erforderlich.

Begleitet wird das Ganze mit genau abgestimmten elektrischen Schnittstellen und vielfältigen Optionen wie Bremsen, Gebern und Fremdlüftern. Aufgrund der optional verfügbaren Zulassung durch UL, CSA und CCC sowie der auf einigen Märkten vorgeschriebenen Effizienzklasse IE3 sind die Motoren m500-P nahezu weltweit einsetzbar. (sh)

(ID:43101169)