Anlässlich unseres 100-jährigen Bestehens präsentieren wir – elektrotechnik AUTOMATISIERUNG – die Pioniere der industriellen Automation. In einer exklusiven Berichtserie zeigen wir deren Errungenschaften. Mit den Wegbereitern der Automation lassen wir Technologien und Entwicklungen Revue passieren, betrachten die Gegenwart und wagen einen Blick in die Zukunft!

E-CAD

Syngineer bringt Konstrukteure aus Elektrotechnik und Mechanik zusammen

| Redakteur: Sariana Kunze

Änderungen, die in der mechanischen CAD-Umgebung vorgenommen wurden, sind auch für den Elektrokonstrukteur mit Syngineer nachvollziehbar.
Änderungen, die in der mechanischen CAD-Umgebung vorgenommen wurden, sind auch für den Elektrokonstrukteur mit Syngineer nachvollziehbar. (Bild: Eplan)

Engineering-Disziplinen wachsen zusammen. Doch wie lassen sich bisherige Abteilungsgrenzen überwinden? Das Cloud-basierte Tool Syngineer von Eplan und Cideon macht eine einfach Kommunikation zwischen Konstrukteuren aus Elektrotechnik und Mechanik disziplinübergreifende in der Entwicklung von Maschinen und Anlagen möglich.

Für viele Konstrukteure ist eine zentrale tägliche Herausforderung die Beschaffung und Bereitstellung von Informationen. Mit Syngineer, einer Cloud-Lösung von Eplan und Schwestergesellschaft Cideon, lässt sich diese meistern. Die Software vereinfacht die Abstimmungen im Engineering – konkret zwischen Mechanik, Elektrotechnik und SPS/Software. Das System ermöglicht einen abteilungsübergreifenden Informationsaustausch. In Syngineer arbeiten Anwender projektbasiert. Dabei ist die Anwendung einfach: „Die Verbindung zwischen der M-CAD-Software und Eplan Electric P8 mittels Syngineer lässt sich schnell einrichten und intuitiv nutzen. Bereits nach einer kurzen Einweisung können sich die Kollegen darüber informieren, wenn beispielsweise ein Motor in der Konstruktion nachträglich geändert wurde“, erklärt Max Lützel, Leiter Consulting Syngineer.

Navigator für elektrotechnische Konstrukteure

Sygineer dokumentiert den Projektstatus – hier am Beispiel der elektrotechnischen Planung. Alle Informationen lassen sich bidirektional zwischen Elektro- und Mechanikkonstruktion austauschen.
Sygineer dokumentiert den Projektstatus – hier am Beispiel der elektrotechnischen Planung. Alle Informationen lassen sich bidirektional zwischen Elektro- und Mechanikkonstruktion austauschen. (Bild: Eplan)

Elektrotechnische Konstrukteure erhalten mit Syngineer zunächst einen zusätzlichen Navigator in ihrer gewohnten Arbeitsumgebung. Mit diesem Navigator sind sie abteilungsübergreifend mit ihren Kollegen aus der mechanischen Konstruktion vernetzt. Bidirektional können die beiden Konstruktionsbereiche Engineering-Informationen austauschen. Aus dieser Integration heraus arbeiten Mechanik- und Elektrokonstrukteure bequem im jeweils eigenen System und stimmen sich über die aktuellen Entwicklungen beispielsweise per integrierter Chat-Funktion ab. Alternativ können sie sich zusätzlich auch per E-Mail über Änderungen informieren lassen. Über das Benachrichtigungs-Management lassen sich individuelle Einstellungen bequem vornehmen.

Den Entwicklungsstatus immer im Blick behalten

Syngineer kennzeichnet, in welchem Bearbeitungszustand sich eine Aufgabe oder Anforderung gerade befindet. Auch nachträgliche Änderungen im Entwicklungsprozess und deren Status sind für alle relevanten Mitarbeiter sichtbar. Und: Das System gibt Aufschluss darüber, welcher Mitarbeiter welche Änderungen vorgenommen hat. Projektleiter haben damit global den Überblick über ein Projekt und können auch nachträgliche Kundenanforderungen an einer zentralen Stelle beschreiben. Die Software ist derzeit in Deutsch und Englisch verfügbar – weitere Softwaresprachen werden folgen. Der Zugriff per Internetbrowser über Smartphone, Tablet-PC oder Notebook wird selbstverständlich unterstützt – in Zeiten der Globalisierung ein Muss. Ein weiterer Praxisvorteil auf Basis der Cloud-Technologie: Auch externe Partner, Kunden oder Lieferanten lassen sich sehr einfach in den Prozess der Entwicklung einbinden.

Meilenstein der Automation: Vorgezeichnetes Fundament dank Eplan

E-CAD

Meilenstein der Automation: Vorgezeichnetes Fundament dank Eplan

30.05.18 - Seit gut 30 Jahren gibt es für Eplan eine Devise: Effizientes Engineering – vom gezeichneten Schaltplan über mechatronisches Konfigurieren und vernetzten Engineering-Welten hin zu künftig 100 % digitalisierten Projekten. Ob Schaltpläne, Fluidpläne oder die Kopplung zur Mechanik: Die Eplan Plattform schafft die Basis für die Integration. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45641473 / E-CAD)