Suchen

Distrelec Treiber für Schrittmotoren verbessern Energieeffizienz

| Redakteur: Reinhard Kluger

Schrittmotoren gelten als wenig energieeffizient. Intelligente Schrittmotorsteuerungen von Trinamic schaffen Abhilfe. Der Elektronikspezialist Distrelec hat Lösungen, die die Verlustleistung und Motortemperatur von Schrittmotoren auf ein Minimum reduzieren.

Firmen zum Thema

Mit dem TMCM-1110 stepRocker von Trinamic hat Distrelec auch eine komplette,universell einsetzbare Schrittmotorsteuerung im Programm.
Mit dem TMCM-1110 stepRocker von Trinamic hat Distrelec auch eine komplette,universell einsetzbare Schrittmotorsteuerung im Programm.
(Distrelec)

Schrittmotoren sind heute in automatisierten Prozessen allgegenwärtig. Immer wenn mit hoher Präzision positioniert werden muss, können Schrittmotoren ihre Stärke ausspielen. Da der Rotor durch ein gesteuertes, schrittweise rotierendes elektromagnetisches Feld gedreht wird und diesem exakt folgt, kann auf Sensoren zur Positionsrückmeldung verzichtet werden. So lassen sich Positionssteuerungen sehr einfach und kostengünstig realisieren.

Bildergalerie

In diesem Funktionsprinzip liegt aber zugleich auch der größte Nachteil der Schrittmotoren begründet: Durch das Fehlen der Rückmeldung wird der Motor ständig mit einem hohen Konstantstrom beaufschlagt. Denn das Haltemoment muss hinreichend groß sein, um Schrittverluste zu vermeiden. Zum Absichern von Lastspitzen und Toleranzen muss ein solches System deutlich überdimensioniert werden, obwohl die elektromagnetisch induzierte Haltekraft nie dauerhaft benötigt wird. Die Folge ist eine entsprechend hohe Verlustleistung und eine starke Erwärmung des Motors.

Verbindet die Vorteile eines Schrittmotors mit der Charakteristik eines Gleichstrommotors

Ruud Vertommen, technischer Fachberater und Experte für Automation beim Katalog- und Onlinedistributor Distrelec, kennt diese Problematik und empfiehlt professionellen Anwendern zur Steuerung von Schrittmotoren die innovativen Treiberbausteine des Motorsteuerungsspezialisten Trinamic. „Der TMC262 ist der erste Schrittmotortreiber, der die Effizienz des Motors automatisch optimiert“, erläutert Vertommen. „Die von Trinamic entwickelte coolStep-Technologie verbindet die Vorteile eines Schrittmotors mit der Charakteristik eines Gleichstrommotors, nämlich der Anpassung des Energieverbrauchs an die Last.“

Mit hochauflösender Lastmessung

Ermöglicht wird dies durch die Integration einer hochauflösenden Lastmessung in den Schrittmotortreiber. Unter Verwendung der so gewonnenen Informationen wird die Stromzufuhr des Schrittmotors lastgerecht und intelligent geregelt. Der Motor bekommt so immer nur so viel Strom, wie er tatsächlich benötigt. „Der besondere Clou der Cool-Step-Technologie liegt darin, dass keine zusätzliche Sensorik benötigt wird und sie mit allen gängigen Schrittmotoren funktioniert“, betont der Fachberater von Distrelec. Die neue Technologie lasse sich so problemlos und einfach in bestehende Anlagen integrieren. Die Vorteile, von denen die Anwender profitieren, liegen auf der Hand: Geringere Verlustleistung, optimale Motorleistung, höhere Systemsicherheit, keine Sensorik und nicht zuletzt eine verbesserte Energieeffizienz, die zu einer spürbaren Reduktion der Betriebskosten führt.

Komplette, universell einsetzbare Schrittmotorsteuerung

Der TMC262 ist der erste Treiberbaustein von Trinamic mit Cool-Step-Funktionalität. Er bietet eine Auflösung von 256 Mikroschritten pro Vollschritt, 60 V Betriebsspannung und ein Modulationsverfahren für die Stromregelung, das für besondere Laufruhe, Dynamik und Präzision sorgt.

Neben den Treiberbausteinen von Trinamic hat Distrelec mit dem TMCM-1110 Step-Rocker auch eine komplette, universell einsetzbare Schrittmotorsteuerung im Programm. Sie ist innerhalb von 24 Stunden ab Stückzahl 1 lieferbar.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42944721)