MES-Modul

Zentrale Plattform für das digitale Shopfloor Management

| Redakteur: Gudrun Zehrer

Die Legato Sapient dSFM-Plattform kann sowohl als Stand-alone-Modul eingesetzt werden als auch in Verbindung mit den MDE/BDE-Funktionen des MES Legato Sapient. Damit erhält der Anwender ein noch leistungsstärkeres Werkzeug, um Produktionsprozesse effizienter zu gestalten. Zudem können auch Informationen aus Drittsystemen eingebunden und für Analysen herangezogen werden.
Bildergalerie: 1 Bild
Die Legato Sapient dSFM-Plattform kann sowohl als Stand-alone-Modul eingesetzt werden als auch in Verbindung mit den MDE/BDE-Funktionen des MES Legato Sapient. Damit erhält der Anwender ein noch leistungsstärkeres Werkzeug, um Produktionsprozesse effizienter zu gestalten. Zudem können auch Informationen aus Drittsystemen eingebunden und für Analysen herangezogen werden. (Bild: ©Mimi Potter - stock.adobe.com/Gefasoft)

Gefasoft bietet das digitale Shopfloor Management (dSFM) des MES Legato Sapient auch als Stand-alone-Lösung an. Als zentrales System verbindet die Plattform eine automatische Datenerfassung, -aufbereitung und –visualisierung mit den aus der Lean Production bewährten Tools des Shopfloor Managements.

Zudem steht mit der Software ein zentrales Maßnahmenmanagement für den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) zur Verfügung. Im Fokus stehen dabei eine Steigerung der Gesamtanlageneffektivität (OEE) und eine nachhaltige Erhöhung der Produktivität. Die dSFM-Plattform wird – wie auch das MES Legato Sapient – als Cloud-Modell bzw. als Software as a Service (SaaS) angeboten.

Steigerung der Gesamtanlageneffektivität

Alle relevanten Daten aus der Produktion werden von der dSFM-Plattform zentral gesammelt, aufbereitet und über anpassbare Grafiken mit Drilldown-Möglichkeit visualisiert. Probleme werden so schneller erkannt und es können gezielt Maßnahmen zur Verbesserung eingeleitet werden, beispielsweise um die Anlagenverfügbarkeit zu erhöhen. Auch „Bottlenecks“ im Produktionsablauf sollen sich so einfacher identifizieren und beseitigen lassen. Des Weiteren unterstützt die Software Fertigungsunternehmen auf dem Weg zu einer höheren Produktqualität, so Gefasoft. Vorproduktmängel oder Maschinendefekte werden aufgedeckt, indem verfügbare Daten in einen Gesamtkontext gebracht und ausgewertet werden. Individuell definierbare KPIs lassen Trends besser erkennen und werksübergreifende Vergleiche können der Unternehmensleitung helfen, den Kurs besser auszurichten und zu verfolgen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45524864 / Fabrikinformationssysteme)