Suchen

Deltaroboter 4-Achs-Deltaroboter mit Werkzeugwechsler und Toolwelle

| Redakteur: Rebecca Näther

Autonox24, Spezialist für parallelkinematische Robotermechaniken, bietet als einziger Hersteller einen 4-achsigen Deltaroboter mit integriertem Werkzeugwechsler und T-Welle. Das soll Leistung und Produktivität steigern und außerdem eine kompakte Bauweise ermöglichen.

Firma zum Thema

Der 4-achsige Deltaroboter von Autonox24 verfügt über ein integriertes Werkzeugwechselsystem und eine zusätzliche Toolwelle.
Der 4-achsige Deltaroboter von Autonox24 verfügt über ein integriertes Werkzeugwechselsystem und eine zusätzliche Toolwelle.
(Bild: Majatronic)

Die parallelkinematische Robotermechanik verfügt über vier Freiheitsgrade (drei translatorische und einen rotatorischen), ein integriertes Werkzeugwechselsystem (ATS) sowie eine zusätzliche Toolwelle (T-Welle) zur Greifermanipulation.

Schnelles Wechseln von Werkzeugen und Greifern

Über das Werkzeugwechselsystem sind verschiedene Medienübertragungen möglich. Das erlaubt einen schnellen Greiferwechsel. Durch die Integration in den Werkzeugträger liegt der Schwerpunkt inklusive Werkzeugwechsler fast auf dem Tool Center Point (TCP), was sich positiv auf die Leistung der Mechanik auswirken soll und eine kompakte Bauweise darstellt. Die Medienversorgung ist in den Werkzeugwechsler integriert, wobei die Versorgungsleitungen sowohl auf der Robotermechanik als auch auf dem Greifwerkzeug fest verlegt werden können. Die Schnittstelle bildet das Werkzeugwechselsystem. Beim An- und Abdocken des Greifers wird so automatisch die Medienversorgung hergestellt. Zusätzliche Steckverbindungen werden nicht benötigt.

Deltaroboter mit zusätzlicher Toolwelle

Die zusätzliche Toolwelle ermöglicht eine servogesteuerte Greifermanipulation und vereinfacht die Konstruktion des Greifwerkzeugs. Diese wird über ein Welle-in-Welle-Prinzip umgesetzt, sprich: Die T-Welle wird direkt durch die 4. Achse geführt. Der Antrieb für die Toolwelle sitzt ortsfest an der Kopfplatte der Robotermechanik. So wird das Prinzip der ortsfesten Motoren weiterverfolgt. Die servogesteuerte Greiferbewegung bietet im Vergleich zu pneumatischen oder elektrischen Aktoren direkt am Greifer Vorteile, beschreibt das Unternehmen: Das Gewicht des Greifwerkzeugs wird reduziert, außerdem können verschiedene Formatpositionen angefahren, Produkte über eine Kraftregelung gegriffen sowie schnelle kontrollierte Bewegungen ausgeführt werden. Endschalter oder ähnliches werden nicht benötigt.

Deltaroboter mit allen gängigen Steuerungen betreiben

Der Hersteller liefert nur die pure Mechanik. Dadurch lässt sich der 4-achsige Delta mit allen gängigen Steuerungen betreiben. Der gesamte Automatisierungsprozess kann so auf nur einer Steuerungsplattform realisiert werden. Die Parallelkinematik ist zudem robust gebaut, wartungsfrei, langlebig und bietet Stabilität, zählt die Firma auf. So sind die Armgelenke steif und können sich im Betrieb nicht selbständig lösen.

Roboter für Verpackungs- und Lebensmittelindustrie u.a.

Aktuell ist der Roboter in den Traglastklassen 3, 6, 12 und 20 kg in diversen Arbeitskreisdurchmessern erhältlich. Bei Bedarf kann das Werkzeugwechselsystem oder die Toolwelle auf andere Traglastklassen übertragen werden. Beide Systeme (ATS und T-Welle) sind auch unabhängig voneinander verfügbar. Zum Einsatz kommen die Roboter vor allem in der Verpackungsindustrie, in der Lebensmittelproduktion, im Automobilbau, bei mechanischen Teilefertigungen sowie bei der Batterieherstellung.

(ID:45769888)